Make-up-Sünden – 7 Fehler, die wir alle schon einmal gemacht haben

Make-up-Sünden – 7 Fehler, die wir alle schon einmal gemacht haben

Juni 19, 2019

Wer kennt es nicht – morgens noch schnell Make-up auftragen und dann ab in die Arbeit. Jeder von uns hat eine individuelle Beauty-Routine und bestimmte Make-up-Geheimnisse. Fehler beim Make-up nehmen wir dadurc hselbst oft gar nicht mehr wahr.

Wenn wir ehrlich zu uns sind, gibt es bestimmte Make-up-Sünden, die wir alle machen, oder die uns zumindest schon einmal passiert sind. Aber nicht nur in unserem alltäglichen Leben lassen sich Make-up-Fehler finden, auch die Celebrities und Stars auf dem roten Teppich sind davor nicht gefeit.

 

 

Diese sieben Schmink-Sünden solltest du auf jeden Fall vermeiden:

Fehler #1: Zu viel Puder

Viele Frauen sind der Meinung, dass Puder ihr bester Freund ist und alle Unreinheiten dadurch einfach weggezaubert werden. Das ist auch der Grund, warum manche Frauen nicht gerade sparsam damit umgehen. In der Realität sieht dies aber ganz anders aus: zu viel Puder verleiht der Haut nicht nur einen unnatürlichen Look, sondern lässt sie trocken, blass und müde aussehen. Zusätzlich werden durch zu viel Puder Falten und feine Linien hervorgehoben, was dich älter aussehen lässt, als du bist. Am besten du kaufst dir ein helles (aber natürlich kein zu helles) Puder, das zu deinem Hauttyp passt. Für einen natürlichen Glow empfehlen wir dir mit dem Puder sparsam umzugehen und wirklich nur dort zu verwenden, wo es gebraucht wird. Meistens reicht hier die T-Zone vollkommen aus.

 


Fehler #2: Make-up nicht ausreichend verblenden

Dies ist einer der wohl am häufigsten gemachten Fehler, der sich im Alltag beim genauen Hinsehen leicht finden lässt. Make-up-Ränder sind ein absolutes No-Go und lassen dein Make-up unnatürlich und nachlässig wirken. Es ist wichtig, dass die Übergänge zum Hals, zu den Ohren und zum Haaransatz immer gut verblendet werden und ungefähr die gleiche Farbe wie dein restlicher Körper aufweisen. Vor allem wird der Übergang zum Hals gerne vergessen, wodurch eine Make-up-Linie am Hals entsteht. Also lieber doppelt verblenden, als gar nicht.

 

Fehler #3: Übertriebene und unnatürliche Augenbrauen

Auch wenn die markanten „boy brows“ gerade total im Trend sind, solltest du darauf achten, dass du deine Augenbrauen nicht zu sehr betonst, sondern die natürliche Form deiner Augenbrauen einfach verstärkst. Viele Frauen wählen eine zu dunkle Farbe für ihr Augenbrauen-Make-up aus, das sogenannte und häufig beobachtbare „Balken-Augenbrauen“ zur Folge haben kann. Dadurch verliert das Gesicht oft die Harmonie, die Augenpartie wirkt hart und künstlich. Achte darauf, dass du keine zu dunkle Farbe für deine Augenbrauen verwendest –  Augenbraungele mit einem Hauch Farbe sind perfekt für alle, die ihre Augenbrauen zwar betonen, aber nicht völlig übermalen möchten.

 

Fehler #4: Zu viel Rouge

Vor allem beim Auftragen von Rouge gilt die Devise: weniger ist mehr. Ziel des Rouge-Auftragens ist es ja, den Teint frischer und gesünder wirken zu lassen und nicht, wie ein schlecht geschminkter Clown auszusehen. Trage das Rouge am besten bei Tageslicht auf und stimme es einfach auf deinen natürlichen Hautton ab: Für wärmere, gebräunte Hauttypen sind Pfirsich-Töne zu empfehlen, während bei helleren, kühleren Hauttypen Rose-Töne die beste Wirkung zeigen. Vergiss nicht, auch das Rouge zu verblenden!

 

Fehler #5: Falsche Farbauswahl beim Concealer

Eine Make-up-Sünde, die vielen Frauen häufig passiert, ist, einen Concealer in der falschen Farbe zu verwenden. Viele entscheiden sich für einen Concealer, der 1-2 Stufen heller ist als ihre Hautfarbe. Dadurch wird oft gerade das betont, das man eigentlich verstecken wollte. Für tiefe Augenringe sind Concealer in orangenen Farben und Pfirsich-Tönen zu empfehlen, um Eulenaugen zu vermeiden. Am besten klopfst du den Concealer einfach leicht in die Haut ein – achte auch hier darauf, dass du nicht zu viel verwendest!

 

Fehler #6: Zu viel Mascara

Wenn die Mascara schon etwas älter ist, beginnt sie zu klumpen und zu verschmieren. Spätestens dann ist es an der Zeit, dass du dir eine neue Wimperntusche kaufst. Lass dir beim Auftragen der Mascara genügend Zeit und tusche deine Wimpern durch leichte Zick-Zack Bewegungen. Zu viel Mascara kann den „spider-leg-effect“ zur Folge haben: Die Wimpern kleben zusammen und sehen aus wie die Beine der Spinnen. Auch wenn das kurz im Trend war, lässt es dein Gesicht unnatürlich erscheinen. Vor allem beim unteren Wimpernkranz kann dies sehr schnell ungewollt passieren. Hier ist es von Vorteil, wenn du nur die Spitzen deiner unteren Wimpern tuscht.

 

Fehler #7: Zu dunkler lip liner

Richtig eingesetzt, kann ein lip liner wahre Wunder vollbringen und deine Lippen vorteilhaft betonen. Im Trend sind momentan vor allem Nude-Farben, wofür wahrscheinlich auch Kylie Jenner verantwortlich gemacht werden kann. Egal oob Nude-Nuancen oder dunkle Farbtöne – du solltest immerdd darauf achten, dass du dir einen lip liner kaufst, der zu deinem Hauttyp passt. Achte besonders darauf, dass die Farbe deines lip liners dem deines Lippenstiftes gleicht, um unangenehme Ränder an den Lippen zu vermeiden. Am besten ziehst du nicht nur deinen äußeren Lippenrand nach, sondern bemalst auch deine inneren Lippen. Dadurch können zu dunkle Lippenränder vermieden werden und gleichzeitig wird eine gute Basis für den Lippenstift geschaffen.
Falls du nur einen lip liner verwendest, empfehlen wir dir, die Farbe so auszuwählen, dass sie nur eine Stufe heller oder dunkler als deine natürliche Lippenfarbe ist.

 



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Liquid error (line 276): internal
Halloween Make up Tutorials: Schaurig-schön an Halloween

Oktober 21, 2019

Grusel, Grauen und Killer-Looks: die schaurigsten Halloween Make Up Tutorials findest du hier

Vollständigen Artikel anzeigen

Alles zum Thema „Wimpernwachstum“: Wie wachsen Wimpern schneller und dichter?

Oktober 15, 2019

Vollständigen Artikel anzeigen

Meghan Markle’s Beauty Geheimnisse – so schminkst du den Prinzessinen-Look nach
Meghan Markle’s Beauty Geheimnisse – so schminkst du den Prinzessinen-Look nach

September 25, 2019

Plötzlich Prinzessin? Den Make-up-Look gibt es hier.

Vollständigen Artikel anzeigen